Schmerzen

Dank einer schonenden Bindegewebeentnahmetechnik, sind die postoperativen Schmerzen am Gaumen meistens moderat. Nach Entnahme eines Schleimhauttransplantates sind die Beschwerden langwieriger, bis sich eine neue Schleimhautschicht bildet. Nehmen Sie eine Schmerztablette mit viel Flüssigkeit ein, sobald Sie nach Hause kommen. Schwache bis moderate Schmerzen können nach Abklingen der Anästhesie auftreten und für 3¬5 Tage anhalten. Sie dürfen in den ersten postoperativen Tagen bis zu 2500 mg Ibuprofen täglich einnehmen. Falls die Schmerzen stark sind oder über 5 Tage anhalten, rufen Sie uns an.

Schwellung

In manchen Fällen ist mit einer lokalen Schwellung zu rechnen. Um die Schwellung zu minimieren, kühlen Sie die Wange mit der mitgegebenen Kühlkompresse. Am Operationstag sollten Sie die Kühlkompresse in 10¬minutigen Intervallen auf die Schwellung halten (10 Min. kühlen, dann 10 Min. Pause während die Kompresse im Kühlschrank ¬ nicht Gefrierfach ¬ gekühlt wird). Liegen Sie nicht flach – der Kopf sollte in den ersten 2¬3 Tagen stets etwas angehoben sein. Das verschriebene Schmerzmittel wirkt auch gegen die Schwellung.

Gaumenverbandsplatte

Meistens wird eine Gaumenverbandsplatte unmittelbar postoperativ eingegliedert. Entfernen Sie die Platte erst nach 24 Stunden, putzen Sie die Zähne ohne den Gaumen zu berühren, reinigen Sie die Platte mit einer Zahnbürste und Wasser und setzen Sie die Platte wieder ein. Die Platte schütz die Gaumenwunde vom Zungendruck und Speisen, außerdem verhindert Sie die Blutung. Wir bitten Sie, die Platte in den ersten 4 Tagen ununterbrochen zu tragen (2 x täglich wird die Platte zum Zähneputzen und zur Plattenreinigung herausgenommen). Danach entscheiden Sie selbst, wie lange Sie diesen Schutz noch benötigen. Entfernen Sie die Platte nach jedem Essen, um sie und die Zähne zu reinigen.

Parodontaler Wundverband

Manchmal wird ein Wundverband auf das operierte Gebiet gelegt. Machen Sie sich keine Sorgen, falls Teile des Verbandes oder der ganze Verband sich lösen sollten – das Legen eines neuen Verbandes ist nicht notwendig. Wenn der lockere Verband Sie stört, rufen Sie in der Praxis an, wir helfen Ihnen gerne.

Blutung

In den ersten 48 Stunden werden Sie wahrscheinlich kleine Blutbeimischungen im Speichel beobachten. Dies ist nicht besorgniserregend. Vermeiden Sie scharfe Spülungen. Falls die Blutung stärker wird, versuchen Sie die Blutungsquelle zu identifizieren und üben Sie mit dem mitgegebenen Tupfer einen leichten Druck darauf aus, ca. ½ Stunde. Wiederholen Sie es mit etwas stärkerem Druck, wenn nötig. Wenn Sie Blutung nicht kontrollieren können, rufen Sie uns.

Essen sie weiche Kost. Vermeiden Sie heiße, scharfe und harte Speisen. Kauen Sie auf der nicht operierten Seite. Es ist wichtig, dass Sie ausreichend essen, unter anderem werden Sie die verschriebenen Medikamente besser vertragen. Trinken Sie viel Flüssigkeit, benutzen Sie keinen Strohalm. Suppe, Brei, pürierte Speisen, Joghurt, Eiscreme, Eier, Pudding, weich gekochte Gemüse und Babynahrung sind zu empfehlen.

Mundhygiene

Je besser die Mundhygiene, desto besser die Heilung. Die nicht operierten Bereiche sollten Sie sorgfältig, wie gewöhnlich putzen. Die erste postoperative Woche sollen Sie im operierten Gebiet vorsichtig die Zähne mittels einer weichen Zahnbürste (Meridol® rosa) putzen, ohne das Zahnfleisch zu berühren. Statt der Meridol® Zahnbürste können Sie Ihre Zahnbürste lange unter einen heißen Wasserstrahl halten, damit sie weich wird. Falls Sie unsicher sind und eine Berührung des Zahnfleisches mit der Zahnbürste nicht mit Sicherheit vermeiden können, sollten Sie die Zähne im operierten Gebiet mit einem Wattestäbchen reinigen: Tauchen Sie ein Wattestäbchen in CHX – Lösung ein und entfernen Sie sanft die Beläge von den Zähnen.

Nach 24 Stunden sollten Sie (2 x täglich für eine Woche) Spülungen mit CHX vornehmen. Wichtig: mit CHX wird eine halbe Stunde nach dem Zähneputzen gespült. Nach jedem Essen sollten Sie mit lauwarmen Salzwasser oder Kamillentee ausspülen. Falls ein Wundverband gelegt wurde, reinigen Sie vorsichtig die sichtbaren Bereiche.

Vorsichtige Zahnzwischenraumpflege sollten Sie nach der Nahtentfernung wiederaufnehmen. Insgesamt sollten Sie 3 Wochen in operiertem Gebiet sehr vorsichtig nur die Zähne putzen, auf keinen Fall das Zahnfleisch. Wir werden Sie unter Kontrolle behalten und Ihre Zähne nachreinigen, bis Ihre häusliche Mundhygiene wieder zufriedenstellend ist.

Aktivitäten

Es ist wichtig, dass Sie in der ersten Woche die Gesichtsmimik minimieren. Vermeiden Sie Grimassenschneiden, Pfeifen, reden Sie nicht viel. Viele Patienten nehmen Ihre Arbeit schon nach 48 Stunden auf. Schwere körperliche Arbeit, Sport, Sauna und Sonnenbäder sollten Sie für eine Woche postopertiv vermeiden.

Schmerzen

Nehmen Sie eine Schmerztablette mit viel Flüssigkeit eine halbe Stunde nach der Operation. Schwache bis moderate Schmerzen können nach Abklingen der Anästhesie auftreten und für 1-2 Tage anhalten. Sie dürfen in den ersten postoperativen Tagen bis zu 2500 mg Ibuprofen täglich einnehmen. Falls die Schmerzen stark sein sollten oder über 2 Tage anhalten, rufen Sie uns an.

Schwellung

In manchen Fällen ist mit einer lokalen Schwellung zu rechnen. Um die Schwellung zu minimieren, kühlen Sie die Wange mit der mitgegebenen Kühlkompresse. Am Operationstag sollten Sie die Kühlkompresse in 10-minütigen Intervallen auf die Schwellung halten (10 Minuten kühlen, dann 10 Minuten Pause). Liegen Sie nicht flach – der Kopf sollte in den ersten 2-3 Tagen stets etwas angehoben sein. Das verschriebene Schmerzmittel wirkt auch gegen die Schwellung.

Blutung

24-48 Stunden nach Operation kann es aus der Wunde etwas bluten. Kleine Blutbeimischungen im Speichel sind nicht besorgniserregend. Vermeiden Sie scharfe Spülungen in den ersten 24 Stunden. Im Falle einer stärkeren Blutung versuchen Sie die Blutungsquelle zu lokalisieren und drücken Sie den mitgegebenen Tupfer ca. ½ Stunde sanft auf die blutende Stelle. Wenn nötig, wiederholen sie es, mit etwas stärkerem Druck.

Mundhygiene

Je besser die Mundhygiene, desto besser die Heilung. Die nicht operierten Bereiche sollen Sie sorgfältig, wie gewohnt putzen. Die ersten zwei postoperativen Wochen reinigen Sie mit einem Wattestäbchen: Tauchen Sie ein Wattestäbchen in die CHX-Lösung ein und entfernen Sie sanft die Beläge von der Implantatabdeckschraube, Zahnfleisch und Fäden. Die sichtbaren Teile der Implantate sollen glänzen. Nach 24 Stunden sollten Sie 2x täglich Spülungen mit CHX vornehmen. Wichtig: mit CHX wird eine halbe Stunde nach dem Zähneputzen gespült. Nach jedem Essen sollten Sie mit lauwarmen Salzwasser oder Kamillentee ausspülen. Nach zwei Wochen putzen Sie Implantate mittels einer weichen Zahnbürste (Meridol® rosa) und, falls empfohlen, mittels Zahnseide.
Statt Meridol® Zahnbürste können Sie Ihre Zahnbürste lange unter den heißen Wasserstrahl halten, damit sie weich wird. Wir werden Sie unter Kontrolle behalten und nachreinigen, bis Ihre häusliche Mundhygiene wieder zufriedenstellend ist.

Ernährung

Essen sie weiche Kost. Vermeiden Sie heiße, scharfe und harte Speisen. Es ist wichtig, dass Sie ausreichend essen, unter anderem werden Sie die verschriebenen Medikamente besser vertragen. Trinken sie viel Flüssigkeit, benutzen Sie keinen Strohalm. Suppe, Brei, pürierte Speisen, Joghurt, Eiscreme, Eier, Pudding, weich gekochte Gemüse und Babynahrung sind zu empfehlen. Während der ganzen Einheilungszeit (Oberkiefer in der Regel 4 Monate, Unterkiefer 2-3 Monate) sollten Sie jegliche Belastung der Implantate vermeiden: Kauen Sie bitte nicht mit Implantaten, melden Sie sich bei Ihrem Zahnarzt, falls das Provisorium Implantate berühren sollte, üben Sie keinen starken Zungendruck auf Implantate aus.

Aktivitäten

Viele Patienten nehmen Ihre Arbeit schon nach 48 Stunden wieder auf. Schwere körperliche Arbeit, Sport, Sauna und Sonnenbäder sollten Sie eine Woche nach der Operation vermeiden.

  1. Bitte nicht essen solange die Spritze wirkt
  2. Wenn die Betäubung nachzulassen anfängt, nehmen Sie die mitgegebene Schmerztablette ein. Wahrscheinlich brauchen Sie keine weiteren Schmerztabletten mehr
  3. Die ersten paar Tage eher weiche, nicht zu heiße und nicht zu scharfe Speisen zu sich nehmen
  4. Nach dem Essen Mund ausspülen mit Salzwasser, kaltem Kamillentee, oder einfach mit Wasser
  5. Nicht Rauchen!

Mundhygiene in den ersten zwei Wochen

Die Zähne sollten Sie für eine Woche, bzw. solange sie empfindlich sind, mit einer ganz weichen Zahnbürste putzen. Entweder Sie kaufen sich eine weiche Zahnbürste oder Sie halten Ihre Zahnbürste unter den heißen Wasserstrahl, damit die Borsten weich werden. Benutzen Sie zunächst eine Zahnpasta für empfindliche Zähne, z.B. Elmex Sensitive®. Falls das Zahnfleisch am ersten Abend zu empfindlich sein sollte, können Sie die Beläge mit einem in CHX eingetauchten Wattestäbchen entfernen. Eine halbe Stunde nach Zähneputzen sollten Sie den Mund mit CHX ausspülen.
Es ist wichtig, dass zwischen dem Zähneputzen und dem Spülen eine halbe Stunde vergeht.

Mundhygiene nach den ersten zwei Wochen

Es ist mit einer Überempfindlichkeit der Zahnhälse auf thermische, chemische und mechanische Reize zu rechnen. Das entzündete Zahnfleisch ist angeschwollen und die Zahnhälse dadurch schön warm und feucht gehalten. Nach dem Scaling geht die Entzündung zurück, das Zahnfleisch schrumpft und die empfindlichen Zahnhälse liegen frei. Meistens hält die Überempfindlichkeit ein paar Wochen an. Es ist empfehlenswert, die Zahnhälse mit Fluoridpräparaten „abzuhärten“. Wir tragen gerne hochkonzentrierte Fluoridpräparate auf. Sie selbst können z.B. Elmex Fluid oder Elmex Gel anwenden.

Leave a Comment

Lista državnih blagdana i praznika

01. 01. Nova godina
06. 01. Bogojavljanje ili Sveta tri kralja
21. 04. 2019. Uskrs
22. 04. 2019. Uskršnji ponedjeljak
01. 05. Praznik rada
20. 06. Tijelovo
22. 06. Dan antifašističke borbe
25. 06. Dan državnosti
05. 08. Dan domovinske zahvalnosti
15. 08. Velika Gospa
08. 10. Dan neovisnosti
01. 11. Dan svih svetih
25. 12. Božić
26. 12. Sveti Stjepan